Ruth 2:12

Ruth 2:12 Möge der Herr deine Arbeit zurückzahlen, und mögest du eine reiche Belohnung vom Herrn, dem Gott Israels, erhalten, unter dessen Flügeln du Zuflucht gesucht hast.

Ruth 1:16

Ruth 1:16, aber Ruth antwortete: „Dränge mich nicht, dich zu verlassen oder mich von dir abzuwenden. denn wohin du gehst, ich werde gehen, und wo immer du lebst, werde ich leben; Dein Volk wird mein Volk sein, und dein Gott wird mein Gott sein.

Ruth 4:14

Ruth 4:14 Da sprachen die Frauen zu Naomi: Gepriesen sei der Herr, der dich heute nicht ohne einen Verwandten-Erlöser verlassen hat. Möge sein Name in Israel berühmt werden.

Ruth 3:10

Ruth 3:10 Da sprach Boas: Möge der Herr dich segnen, meine Tochter. Sie haben jetzt mehr Freundlichkeit gezeigt als zuvor, weil Sie den jüngeren Männern, ob arm oder reich, nicht nachgelaufen sind.

Ruth 1: 4

Ruth 1: 4, die moabitische Frauen als ihre Frauen nahm, eine namens Orpa und die andere namens Ruth. und nachdem sie ungefähr zehn Jahre in Moab gelebt hatten,

Ruth 3: 1

ruth 3: 1 eines Tages sagte ruths Schwiegermutter naomi zu ihr: „Meine Tochter, sollte ich nicht einen Ruheplatz für dich suchen, damit es dir gut geht?

Ruth 3:11

Ruth 3:11 und fürchte dich jetzt nicht, meine Tochter. Ich werde für Sie tun, was immer Sie verlangen, da alle meine Mitbürger wissen, dass Sie eine Frau mit edlem Charakter sind.

Ruth 1:14

ruth 1:14 wieder weinten sie laut und orpah küsste ihre schwiegermutter zum abschied, aber ruth klammerte sich an sie.

Ruth 1: 1

Ruth 1: 1 In den Tagen, als die Richter regierten, gab es eine Hungersnot im Land. und ein bestimmter Mann aus Bethlehem in Juda zog mit seiner Frau und zwei Söhnen in das Land Moab.

Ruth 2:20

Ruth 2:20 Da sprach Naomi zu ihrer Schwiegertochter: Möge er vom Herrn gesegnet werden, der seine Güte nicht von den Lebenden oder den Toten zurückgezogen hat. Naomi fuhr fort: „Der Mann ist ein enger Verwandter. Er ist einer unserer Verwandten-Erlöser. '

Ruth 1: 6

Ruth 1: 6 Als Naomi in Moab hörte, dass der Herr sich um sein Volk gekümmert hatte, indem er es mit Essen versorgte, bereiteten sie und ihre Schwiegertöchter sich darauf vor, das Land Moab zu verlassen.

Ruth 3:15

Ruth 3:15 und er sagte zu ihr: Bring den Schal, den du trägst, und halte ihn hin. Als sie das tat, schaufelte er sechs Maß Gerste in ihren Schal. dann ging er in die Stadt.

Ruth 3:18

Ruth 3:18 'Warte, meine Tochter', sagte Naomi, 'bis du herausfindest, wie die Dinge laufen, denn er wird nicht ruhen, wenn er die Angelegenheit heute nicht geklärt hat.'

Ruth 4: 7

Ruth 4: 7 in früheren Zeiten in Israel, in Bezug auf die Rücknahme oder den Austausch von Eigentum, um eine Angelegenheit rechtsverbindlich zu machen, würde ein Mann seine Sandale entfernen und sie der anderen Partei geben, und dies war eine Bestätigung in Israel.

Ruth 2: 1

ruth 2: 1 nun hatte naomi einen verwandten auf der seite ihres mannes, einen prominenten mann von edlem charakter aus dem clan von elimelech, dessen name boaz war.

Ruth 2:10

ruth 2:10 dabei fiel sie auf ihr gesicht, verbeugte sich tief vor dem boden und sagte zu ihm: 'warum habe ich in deinen augen eine solche gunst gefunden, dass du auf mich aufmerksam werden sollst, obwohl ich ein ausländer bin?'

Ruth 2: 9

Ruth 2: 9 Lass deine Augen auf das Feld gerichtet sein, das sie ernten, und folge diesen Mädchen. in der Tat habe ich den jungen Männern befohlen, dich nicht zu berühren. und wenn du durstig bist, geh und trink aus den Gläsern, die die jungen Männer gefüllt haben. '